Die Ära Rheinpreußenstadion geht zu Ende

-

Wer in diesen Tagen ins Moerser Rheinpreußenstadion fährt, kann sich noch glücklich schätzen. Die Frage ist nur: Wie lange noch? Die Tage des 1959 eröffneten Rheinpreußenstadions sind offiziell gezählt. Die Bagger stehen in den Startlöchern. Also höchste Zeit für mich, dem Stadion noch ein Video zu widmen, bevor es zu spät ist.

Die Meerbecker Kampfbahn ist ein uriges Stadion. Die Stehplatztraverse reicht nicht komplett ums Stadionrund, sondern an der linken Seite ist eine weitere, kleinere Stehtribüne vorhanden. Hier steht auch die alter Sprecherkabine in luftige Höher. Lediglich bedienen kann sie niemand mehr. Zum einen wird das Stadion definitiv noch im Sommer 2020 abgerissen, sodass der Spielbetrieb hier gar nicht mehr aufgenommen wird. Zum anderen fehlt einfach die Leiter und somit der Zugang zur Sprecherkabine. Selbst wenn man wollte, muss man also kreativ werden.

Bei meinem Streifzug durch das Rheinpreußenstadion in Moers habe ich verrückte Sachen entdeckt. Im Video siehst du das Stadion vom Stand Ende Juni 2020.

Für den im Rheinpreußenstadion ansässigen MSV Moers (Meerbecker Sportverein) ist der Umbau des Stadions zeitgleich die Chance, frischen Wind in den Verein zu bringen. Der Arbeiterstadtteil ist von der Zeche Rheinpreußen geprägt – genau wie der Name des Stadions. Nun soll das Rheinpreußenstadion zu einem Volkspark umgebaut werden und die neue Spielstätte soll auch dem MSV Moers einen neuen Anstrich verpassen. Vielleicht etwas hipper und moderner.

Bei meinem Spaziergang durch die traditionsreiche Spielstätte kommt mir direkt das Stadion Mathias Stinnes aus Essen in den Sinn. Hier war ich nur wenige Tage zuvor zu Besuch, aber die Tribünen ähneln sich sehr. Einfach allein dadurch, dass sie beide mittlerweile komplett mit Gestrüpp und Pflanzen bewachsen sind. Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie schnell Mutter Natur sich ihren Lebensbereich zurückholt, wenn der Mensch sie lässt.

Rheinpreußenstadion wird in Teilen umgebaut

Sollte sich noch jemand von euch das Rheinpreußenstadion in seiner Ursprungsform anschauen wollen, dann lieber schnell. Der Jugendraum im Stadion wurde schon abgerissen. Die direkt anliegenden Garagen ebenfalls. Durch die Rodungen musste auch das eigentlich am Eingang prangende Schild „RHEINPREUßENSTADION“ abmontiert werden. Der Zustand des Stadions war bei meinem Besuch also nicht mehr komplett original – aber so gut wie. Die Tribünen standen und ein Spielfeld gab es auch noch. 😉 Das ist ja das Wichtigste.

Der Umbau des Stadions wird in Teilstücken erfolgen. Im Juli 2020 beginnt der „Abbruch Erdbau“ und direkt im Anschluss wird der Neubau der Platzanlage folgen. Das Projekt „Volkspark Neu_Meerbeck“ soll bis 2022 fertiggestellt sein und dem MSV Moers dann eine neue Heimat bieten: Volkspark statt Rheinpreußenstadion.

Artikel teilen

Neue Beiträge

NEU EINGETROFFEN

Beliebte Kategorien

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Letze Kommentare

LIVE OFFLINE
track image
Loading...